Tag Archives: Frank Rosin Dorsten

6-Gänge-Gourmet-Menü beim 2-Sterne-Koch Frank Rosin in Dorsten – Mein Geschmackserlebnis

Frank Rosin - Restaurant Rosin - GrouponBei meinem 1-wöchigen Heimatbesuch wollte ich meinen Freund mit einem ganz besonderen Essen überraschen. Die Idee dazu kam für mich eher zufällig. Bei Groupon hatte ich das Angebot „6-Gänge-Menü „Schmackofatz⁴“ bei 2-Sterne-Koch Frank Rosin im Restaurant Rosin für 82 Euro“ entdeckt. Da wir gemeinsam immer gerne „Rosins Restaurant“ angesehen haben und ich uns mal etwas gönnen wollte, habe ich zwei Gutscheine gekauft. Mit dem Groupon Extra-Rabatt im Mai konnte ich sogar noch ordentlich sparen.

Menue Restaurant RosinSchon die Reservierung erfolgte einfach per E-Mail. Ich habe sofort meinen Wunschtermin in einer freundlichen Antwort der Sommelière bekommen, die wir später persönlich kennen lernen durften.

Meinem Freund hatte ich nicht erzählt, wo es hingeht. Es sollte ein entspanntes und doch edles Abendessen werden. Im Fernsehen tritt Frank Rosin doch immer sehr locker auf und auch der Menü-Name „Schmackofatz⁴“ hört sich nicht gerade nach einem High Society Dinner an. Jeans uns Sneaker sind daher ok, dachte ich… Mit „zieh dir was schickes an“ wollte ich meinen Freund nicht abschrecken, schließlich verkleidet er sich nicht gerne.

Beim Eintritt in das Restaurant wirkte aber doch alles sehr edel und chic und ich merkte, dass mein Freund sich in seinen Sneakers eher unpassend gekleidet fühlte.

Der Service war wie auf den Groupon Bildern elegant in schwarz gekleidet und äußerst freundlich. Wir haben einen kleinen Tisch für uns Zwei bekommen. Das Restaurant Rosin war gut gefüllt.

Persönliche Menü-Karte Frank Rosin - WeinempfehlungUnsere persönliche Menükarte war der perfekte Start in die Gourmet-Reise. Als Apéritif wurden neben Champagner und Martini auch ausgefallene, lokale Säfte angeboten. Zum Beispiel ein Apfel-Quitten-Nektar aus Hamminkeln. Die Getränke waren nicht gerade günstig. 6,90 Euro für ein Glas Saft? Aber es war etwas Besonderes und den Preis wert. Schließlich gönnt man sich so ein Gorumet-Essen nicht jeden Tag und dazu sollte man auch der Empfehlung der Sommelière Susanne Spies folgen. Ich glaube jedoch, dass ich sie etwas beleidigt habe, indem ich mir den süßen Nachspeisenwein bereits zur Vorspeise ausgewählt habe. Erst mein Freund hat mich auf die „Weinbegleitung“ hingewiesen. Naja, die 2014 Huxelrebe Auslese vom Weingut Heinrich Groh in Rheinhessen hat mir sehr gut geschmeckt. Ich liebe süßen Wein und dieser könnte für mich fast als Saft durchgehen.

6-Gänge-Menü Schmackofatz4 Restaurant RosinSchon am frischen Brot mit einer Variation von Butter und verschiedenen Salzen hätte ich mich satt essen können, doch ich wusste, dass die Gourmet-Reise gerade erst begonnen hatte. Die 6-Gänge waren sehr schön angerichtet, wie man es von einem 2-Sterne Menü erwartet. Kleine Portionen, die man sich alle auf der Zunge zergehen lassen musste. Das Menü verriet noch nicht zu viel, aber als der Service die einzelnen Gänge servierte, wurde bis ins kleinste Detail das Essen köstlich beschrieben. Hinter dem Eis in „Rohmilchkäse-Auswahl von Antony mit Spätleseeis“ versteckte sich ein Milcheis mit Röstzwiebeln ummantelt, das für mich das persönliche Highlight der Gourmet-Reise war. Die süß-herzhafte Kombination kennt man ja bereits von „Datteln im Speckmantel“, aber von Eis in Röstzwiebeln hatte ich bisher noch nicht gehört. Es war eine Geschmacksexplosion, die man sich besser nicht wünschen könnte. Dazu die verschiedenen Käsesorten, die ich gleich doppelt genießen durfte, da mein Freund nicht so auf Käse steht.

Restaurant Rosin DorstenEs war ein schöner Abend, die Sommelière begleitete uns nach Begleichung der Rechnung persönlich nach draußen.

„Wenn du mir gesagt hättest, wo es hingeht, hätte ich mir andere Schuhe angezogen“ – War der erste Satz meines Freundes im Auto. Dennoch eine gelungene Überraschung und ein unvergessliches Geschmackserlebnis.

Zum Groupon-Deal